Ankündigung: Basler Kolloquium zur Didaktik der Geschichte und Politik – #BKDGP15

Plakat BKDGP15Auch in diesem Frühjahrsemester veranstaltet die Professur wieder das Basler Kolloquium zur Didaktik der Geschichte und Politik. Erstmals in Kooperation mit eikones – NFS Bildkritik (Uni Basel) widmet sich die etablierte Vortragsreihe in diesem Jahr den neueren Ansätzen zur Visual Literacy in Bildwissenschaft und Bilddidaktik und steht unter dem Motto: „Schau her!“

„Visuelle Lesefähigkeit“ bestimmt im grossen Masse unsere Gegenwart, werden wir doch durch alle Arten von visuellen Medien wie Foto, Fernsehen, Printmedien, Video, Werbung usw. beeinflußt bzw. manipuliert. Mitunter kommunizieren wir sogar durch sie, hält man sich den Stellenwert der visuell ausgerichteten sozialen Netzwerke vor Augen. Die visuellen Medien verdrängen im massenmedialen kommunikativen Diskurs unserer Gesellschaft sogar die bisher dominierende Sprache und machen dadurch grafische Elemente zum entscheidenden kommunikativen Element. Mit eikones kam beim Kolloquium ein kompetenter Partner dazu, das sich als interdisziplinäres Institut seit Jahren der Erforschung dieser Bildphänomene widmet.

Besondere Relevanz hat das Thema auch für das schulische Lernen. Schülerinnen und Schüler sind zunehmend visuellen Reizen ausgesetzt. Umso wichtiger ist es, sie anhand des Lernens mit Bildquellen zu sensibilisieren und zu einem kompetenten Umgang zu befähigen. Lehrerinnen und Lehrern sowie pädagogischem Personal aller Bildungseinrichtungen sei daher diese Veranstaltung ans Herz gelegt. Mit internationaler Expertise soll das weite Feld der Visual Literacy sowohl theoretisch als auch aus unterrichtspraktischer Perspektive aufgearbeitet werden. Allen Interessierten ein herzliches Willkommen!

Nähere Informationen

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, Vorträge & Moderationen abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.