Digitale Lehrmethoden und kollaboratives Arbeiten in der Geschichtswissenschaft #digigw18_1

Am Freitag, den 2. März, führen Dominik Sauerländer und Marko Demantowsky von der Professur

einen Workshop des Deutschen Historiker_innenverbandes (AG Digitale Geschichtswissenschaft) in der Geschäftsstelle der Max Weber Stiftung in Bad Godesberg durch.

Twitter-Hashtag: #digigw18_1.

Programm

09.00-09.15 Einführung und Vorstellung der Veranstaltung
Mareike König / Anna Kwaschik

09.15-10.00 Implizite Theorien: themenorientierte Vorstellung der Teilnehmenden
Moderation: Dominik Sauerländer

10-10.30 Thematische Einführung: Digitale historische Lehre 2018 – Perspektiven, Probleme, Begriffe, Tools
Input: Marko Demantowsky

10.30-10.45 Kurzpause

10.45-11.15 Praxisbericht: Flipped Classroom in der historischen Hochschullehre
Input: Dominik Sauerländer

11.15-11.30 Kaffeepause

11.30-13.00 Übung 1: Materialgestützte Intervision zum Praxisbericht
Moderation: Marko Demantowsky

13.00-14.00 Mittagspause

14.00-14.30 Studentische Wikipedia-Projekte? Vorstellung und Erfahrungsbericht
Input: Marko Demantowsky

14.30-15.00 Übung 2a: Wikipedia in der historischen Hochschullehre
Moderation: Dominik Sauerländer
Exemplarische Erarbeitung

15.00-15.45 Übung 2b: Wikipedia in der historischen Hochschullehre
Moderation: Dominik Sauerländer
Intervision: Vorstellung und Diskussion der Entwürfe

15.45-16.00 Abschlussbesprechung: Digitale Lehrmethoden

16.00 Finito

Dieser Beitrag wurde unter Tagungen, Vorträge & Moderationen abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.