Doktoranden

Startseite Doktoranden | Forschungskolloquia | Jahresworkshops | Projekte / Personen

.

Durch die Professurleitung werden derzeit 10 Doktoranden in der Schweiz und Deutschland betreut.

Unter dem verbindenden Forschungsrahmen Dynamiken der Geschichtskultur verfolgen die Dissertationsthemen aller Doktoranden das Ziel, geschichtskulturelle Narrative nachzuweisen und zu analysieren:

Untersuchung der Entstehung gegenwärtiger geschichtskultureller Konfigurationen im Hinblick auf die Fragen:

  • Wie veränderlich sind geschichtskulturelle Narrative und ihre Institutionen?
  • Welche Faktoren wirken wesentlich auf ihre Gestalt?

a) Professionalisierung von Geschichtslehrkräften

Untersuchung fachspezifischer Lehrerbiographien unter Berücksichtigung spezifischer Fachkonzepte und berufsbezogener Selbstkonzepte:

  • Verbundprojekt: Ressourcen kulturwissenschaftlicher Fach-Lehrplanung im interdisziplinären Vergleich
  • Geschichtsdidaktische Teilprojekte in exemplarischer Vertiefung

b) Informelles Lernen an ausserschulischen historischen Lernorten

  • Begegnungsweisen mit, kognitive Verarbeitungsprozesse an und aktuelle Nutzungen von ausserschulischen historischen Lern-Orten
  • der Digitale Wandel und das historische Denken

c) Unterrichtsfach- und Disziplingeschichte

  • Geschichte des Geschichtsdidaktischen Fachverbandes in Deutschland
  • Historische Schulbuchforschung
  • Geschichte Schweizer Schulfächer im 20. Jahrhundert (Geographie, Wirtschaft / Recht)

Das Programm der Basler und Bochumer Doktorandengruppe wird auf den nachfolgenden Seiten dargestellt. Dort sind auch die einzelnen Projekte sowie die gemeinsamen Aktivitäten der Doktorandengruppe gelistet.