17-20 Pretest / Virtual Reality im Unterricht

fe-weblog

 

Entwicklungsprojekt: Virtuelle Realitäten im naturwissenschaftlich-technischen Unterricht der allgemeinbildenden Schule

 

Projektleitung: Dr. Dominik Sauerländer

Projektteam: Prof. Dr. Doris Agotai, Prof. Dr. Stefan Arisona, Hochschule für Technik FHNW; Dr. Oliver Christ, Msc. Thomas Wyssenbach, Hochschule für angewandte Psychologie FHNW; Dr. Martin Guggisberg, Dr. Stefan Kruse, Dr. Dominik Sauerländer, Pädgogische Hochschule FHNW.

Förderinstitution: Die Projekteingabe erfolgt im Rahmen des nationalen Programms „Aufbau eines nationalen Netzwerks zur Förderung der MINT-Bildung – hochschultypenübergreifende Aus- und Weiterbildung von Lehrpersonen“. Das Programm wird mit Fördergeldern der Schweizerischen Eidgenossenschaft und der FHNW finanziert.

Projektzeitraum: September 2017– Dezember 2020

Projektbeginn: September 2017

Projektbeschrieb: Das Projekt befähigt Lehrpersonen zur Erarbeitung und Vermittlung von Lerninhalten mit Mixed Reality (MR) für die technische und gesellschaftliche Bildung in der obligatorischen Schule.

Die Lehrkräfte können damit alternative Lehr- und Lernformen kennenlernen, erproben und evaluieren, die auf die Curricula der MINT- und RZG-Fächer anwendbar sind. Dazu werden vorhandene MR Systeme analysiert. Ein geeignetes und einfach zu nutzendes System für die die unterrichtliche Vorbereitung wird ausgewählt und ein kurzer Lehrgang für Lehrpersonen wird erarbeitet.

Durch eine Evaluation des Projekts sollen Grundlagenerkenntnisse bezüglich Lernzuwachs, Motivation und Förderung spezifischer Kompetenzen bei den Lernenden sowie Aussagen bezüglich der Akzeptanz bei den Lehrenden erhoben werden.

Als inhaltliche Beispiele werden Themen aus der Schnittstelle von MINT und RZG modellhaft als Lerneinheiten erarbeitet und anschliessend in der Lehrerweiterbildung eingesetzt und evaluiert. Dies erfolgt in Zusammenarbeit mit dem Departement Bildung, Kultur und Sport des Kantons Aargau im Zusammenhang mit dem geplanten Themenjahr zur Industriekultur 2019/2020.

F&E-Kontext in der Professur

Die Professur Gesellschaftswissenschaften arbeitet in diesem FHNW-weiten Projekt im Rahmen des Schwerpunkts „digitaler Wandel und fachliches Lernen“ mit.

  • Demantowsky Marko (2015): Die Geschichtsdidaktik und die digitale Welt. Eine Perspektive auf spezifische Chancen und Probleme, in: Marko Demantowsky / Christoph Pallaske (Hg.): Geschichte lernen digital. Theorie – Empirie – Pragmatik. München.
  • Meier Bruno, Sauerländer Dominik (2003): Industriebild Aargau. Auf den Spuren von 200 Jahren industrieller Tätigkeit. Baden.