BKDGP 2013

Basler Kolloquium zur Didaktik der Geschichte und Politik 2013

Basel Colloquium for History and Civics Education 2013

veranstaltet von Prof. Dr. Marko Demantowsky und Prof. Dr. Béatrice Ziegler
organisatorischer Ansprechpartner: Marco Zerwas

Twitter Hashtag: #BKDGP13

Ausführliche Informationen

 

Kurzprogramm

Prof. Dr. Markus Bernhardt (Duisburg-Essen): Anschaulichkeit und Evidenz – Chance und Problem des historischen Lernens

Prof. Dr. Thomas Hellmuth (Salzburg): «Man kann Forellen nicht mit Zwetschgenkernen ködern» – Subjektorientierte Geschichtsdidaktik, historisch-analytische Sinnbildung und konzeptuelles Lernen

Dr. Monika Waldis (Aarau): Professionelle Kompetenz von Geschichtslehrpersonen: Theoretische Modellierung, aktueller Forschungsstand und Forschungsdesiderate

Marco Zerwas (Basel): «Let’s talk about Denkmal!» – Historisches Lernen am und über das Denkmal

Prof. Dr. Béatrice Ziegler (Zürich/Aarau): Kompetenzen für eine europäische (Staats-)Bürgerschaft

Nadine Ritzer (Bern): Zwischen Landesverteidigung und Friedensförderung – die Aufgabe des Geschichtsunterrichts in der Schweiz im Kontext des Kalten Krieges

Markus Kübler (Schaffhausen): «Können Kindergartenkinder schon historisch denken?» – Einblick in Empirie und Didaktik historischen Lernens von 4- bis 10-jährigen Kindern

Dr. Jan Hodel (Aarau): Wikipedia als heimlicher Lehrplan für Geschichte? Vom unausgesprochenen geschichtskulturellen Zusammenhang zwischen Internet und Geschichtsunterricht

Prof. Dr. Marko Demantowsky (Basel): Zu den beruflichen Überzeugungen von Geschichtslehrkräften im Ruhrgebiet