#BKDGP 2018 – Digitaler Wandel

Basler Kolloquium zur Didaktik der Geschichte und Politik 2018 | Basel Colloquium for History and Civics Education 2018

 

Die digitale Herausforderung und die historisch-politische Bildung |

The digital challenge and history and civics education

 

 

veranstaltet als Kooperation von Pädagogischen Hochschule FHNW (Professur Didaktik der Gesellschaftswissenschaften / Zentrum Politische Bildung und Geschichtsdidaktik) und dem Institut für Bildungswissenschaften der Universität Basel

 

Veranstalter:
Prof. Dr. Marko Demantowsky (Basel/Brugg-Windisch) / Prof. Dr. Monika Waldis (Aarau)

Ort:
Universität Basel, Kollegienhaus, Seminarraum 104

Social Media Hashtag: #BKDGP18

 

Einführung

Es wird allerorten viel von Digitalisierung gesprochen, zumeist nur von irgendwelchen Technologien, die sich am Markt später durchsetzen (aber oft dann auch nicht). Es wird viel von Strategien gesprochen, wie unsere Gesellschaft schneller digitalisiert werden könnte, weil dies die Effizienz steigere. Staatliche Behörden entwickeln hektisch Anleitungspapiere, das Codewort „Kompetenz“ wird natürlich auch hier ventiliert. Gleichzeitg gibt es – gerade im Bildungsbereich – auch viele Kulturpessimist_innen, die dem rasant verlaufenden Prozess der Digitalisierung grundsätzlich ablehnend gegenüberstehen und die neben ihren Kassandrarufen versuchen, altvertraute analoge Praktiken möglichst lange in Geltung zu setzen. …

–> Bitte hier weiterlesen

 

Programm

Montag, den 26. Februar 2018, 18 Uhr c.t.

Begrüssung in die Vortragsreihe durch Marko Demantowsky und Monika Waldis

Marko Demantowsky (Basel/Brugg-Windisch): Die digitale Herausforderung und die historisch-politische Bildung (Eröffnungsvortrag)

Montag, den 12. März 2018, 18 Uhr c.t.

Gerhard Lauer (Digital Humanities Lab, Universität Basel): Am Ende das Buch? Lesen und Schreiben im digitalen Zeitalter

Montag, den 26. März 2018, 18 Uhr c.t.

Philippe Wampfler (Zürich): Wie kommunizieren Jugendliche in den sozialen Medien?

Montag, den 9. April 2018, 18 Uhr c.t.

Robin Schmidt (Basel, Brugg-Windisch): Lehren und Lernen in einer Lebenswelt totaler Digitalität. Fachdidaktische Untersuchungen angehender Lehrpersonen

Montag, den 16. April 2018, 18 Uhr, c.t.

Kathrin Viehrig (Basel/ Brugg-Windisch): Der digitale Wandel und die Geographiedidaktik. Forschungsstand und Forschungsperspektiven

Montag, den 23. April 2018, 18 Uhr c.t.

Patrik Zamora / Monika Waldis: Digitale Informationskompetenz. Wie evaluieren Jugendliche politische Information im Netz?

Montag,  den 7. Mai 2018, 18 Uhr c.t.

Projektteam #GTS7000: Ansatz, Erfahrungen, Daten und Zukunft eines digitalen und  crossmedialen Projekts zur historisch-politischen Bildung

Montag, den 14. Mai 2018, 18 Uhr c.t.

Jürgen Hermes (Köln): Schaffen statt konsumieren. Eine Schnittstelle zur Location-based-History

 

 

Image Credentials
Titelbild: Stairway to heaven – a year later (a) (c) Blazej Mrozinski (via Flickr)

(c) admin: #BKDGP 2018 – Digitaler Wandel. In: Forum Didaktik der Gesellschaftswissenschaften in der Nordwestschweiz, 16. Januar 2018, URL: http://www.gesellschaftswissenschaften-phfhnw.ch/kolloquium/bkdgp-2018-die-digitale-herausforderung-und-die-historisch-politische-bildung/ (abgerufen am 27. April 2018).