#BKDGP2020 – Macht der Karten

Basler Kolloquium zur Didaktik der Geschichte und Politik 2020

 

Die Macht

der Karten

 

 

Wir sind gewohnt, dass Karten die räumliche Realität möglichst exakt und unvoreingenommen abbilden. Doch in Karten lassen sich – nebst anderen gesellschaftlichen Informationen – auch Machtverhältnisse abbilden. Mehr noch, Karten können selbst zu mächtigen Instrumenten der Machtausübung werden, wenn die abgebildete Realität die herrschenden Weltsichten widerspiegelt. Neuerdings dienen digitale und interaktive Karten aber auch dazu, ihre Nutzungen aufzuzeichnen und zu analysieren. Die Kartenbetreiber erhalten die Macht, aus Nutzerdaten wertvolle Informationen zu ziehen. Diese und weitere Aspekte des Wirkungszusammenhangs von Macht und Karten sollen in der nachfolgenden Reihe thematisiert werden.

Organisatorisches

Volkshochschule beider BaselDas Kolloquium besteht aus einer öffentlichen Vorlesungsreihe und aus Seminar-Sitzungen. Die Vorlesungsreihe wird in Kooperation mit der Volkshochschule beider Basel organisiert.

Weitere Kooperationspartner: Zentrum für Politische Bildung und Geschichtsdidaktik am Zentrum für Demokratie in Aarau (AG), Prof. Dr. Monika Waldis.

Die Veranstaltungen finden im Kollegienhaus der Universität Basel statt (Petersplatz 1, 4001 Basel). Studierende der PH FHNW und Lehrpersonen der Kantone Basel-Stadt und Baselland erhalten an der Abendkasse für 10.- pro Abend Zutritt.

Vorträge

Montag, 10.02.20; 18.30-19.45

Die Politische Landkarte der Schweiz: Interpretation und Abbilden von Herrschaftsverhältnissen, Tagespolitik

Michael Hermann, Dr., Politikexperte, Geograf, Universität Zürich, Geschäftsführer Forschungsstelle sotomo

 

Montag, 17.02.20; 18.30-19.45

Weltkarten – Kartenwelten. Die Macht historischer Raumvisualisierungen vom Altertum bis zur «Digital Earth»

Vadim Oswalt, Prof. Dr., Historiker, Didaktik der Geschichte, Justus-Liebig-Universität Giessen

 

Montag, 09.03.20; 18.30-19.45

Counter Mapping – oder wie soziale Gruppen mittels Karten ihre eigenen (Gegen-)Geschichten über Räume erzählen

Samuel Burri, lic.phil., Geograf, Dozent Geografie PH FHNW

 

Montag, 16.03.20; 18.30-19.45

Schau dem Nachbarn in den Garten: Abbilden von Wissen und Informationen im Geografischen Informationssystem (GIS). Wie sicher sind meine Daten?

Raymond Treier, Geograf, ehem. Gymnasiallehrer, Kantonsschule Solothurn

Montag, 23.03.20; 18.30-19.45

The shape of Switzerland: a magical history tour (Vortrag auf Englisch)

Diccon Bewes, travel writer, author of «Mit 80 Karten durch die Schweiz»

Montag, 30.03.20; 18.30-19.45

Die erfolgreichsten Karten der Welt – zwischen Aufklärung und Fake Maps

Benjamin Fredrich, M.A., Journalist, Politikwissenschaftler, Historiker, Chefredakteur Katapult-Magazin