Fachwissenschaftliche Module Geschichte (Sek I)

Das fachwissenschaftliche Studium im integrierten Studiengang umfasst insgesamt vier Modulgruppen mit acht Präsenzveranstaltungen.

Standort Brugg-Windisch:

  • In Grundlagen I (FW1) werden anhand der Zeiträume der Frühen Neuzeit und des 19. sowie des 20. Jahrhunderts relevante Fragestellungen der jeweiligen Gesellschaften thematisiert und kritisch reflektiert.
  • In Grundlagen II (FW2) wird gesellschaftlicher Wandel aus unterschiedlichen Perspektiven und mit unterschiedlichen thematischen Akzentuierungen beleuchtet
  • In der dritten Modulgruppe (FW3) vertiefen Sie aktuelle Fragen und Themen wie demokratisches Zusammenleben oder Globalisierung aus historischer, politischer und kulturwissenschaftlicher Perspektive. Sie lernen dabei, gesellschaftliche Prozesse und die beteiligten Akteure in Bezug auf ihre Interessen, Werte und Zielvorstellungen zu analysieren und zu beurteilen.
  • In der vierten Modulgruppe (FW4) schliesslich lernen Sie anhand von Schlüsselinhalten des Bereichs theoretische Grundkenntnisse und methodische Arbeitsweisen in kleinen Forschungsprojekten selbständig anzuwenden.
Modulgruppe FW 1 Grundlagen I (4 ECTS-P.)
Modul 1.1 (Proseminar) Frühe Neuzeit und das lange 19. Jahrhundert: z.B. Armut und soziale Frage
(Gaby Sutter)
Modul 1.2 (Proseminar) Das kurze 20. Jahrhundert: z.B. Kriege, Krisen und Konsum
(Gaby Sutter)
Modulgruppe FW 2 Grundlagen II (6 ECTS-P.)
Modul 2.1 (Seminar) 1. Weltkrieg und die Schweiz (blended-learning-Kurs)
(Marco Zerwas)
Modul 2.2 (Seminar) Wandel der Geschlechterordnung: z.B. Männlichkeit und Weiblichkeit von der Antike bis ins 21. Jhd.
(Gaby Sutter)
Modulgruppe FW 3 Erweiterung (7 ECTS-P.)
Modul 3.1 (Seminar) Konsum, Handel, Sklaven: Frühe Neuzeit bis ins 21. Jahrhundert.
(Gaby Sutter)
Modul 3.2 (Seminar) Schweiz-Zweiter Weltkrieg: Deutungen und Interpretationen (inkl. kleine Forschungsarbeit mit Archiv-Quellen)
(Jan Hodel)
Modulgruppe FW 4 Besondere fachbezogene Angebote (6 ECTS-P.)
Modul 4.1 (Seminar) Europa als Kontinent der Migrationsgesellschaften.
(Jan Hodel)
Modul 4.2 (Kolloquium) Narrative im Schulbuch: Analyse der Geschichtsbilder
(Gaby Sutter)

Standort Basel:

  • In den ersten beiden Modulgruppen (FW1 und FW2) besuchen Sie drei Überblicksvorlesungen aus möglichst verschiedenen Epochen sowie einen Einführungskurs in die Fachwissenschaft Geschichte, in welchem Sie anhand thematischer Schwerpunkte in die Methoden und die Arbeitstechniken der Geschichtswissenschaft eingeführt werden (FW 2.1). Es wird dringend empfohlen, diese Veranstaltung vor dem Besuch der Modulgruppe FW 3 zu absolvieren.
  • In der dritten Modulgruppe (FW3) besuchen Sie ein Proseminar und schreiben eine Proseminararbeit. Am Standort Basel werden die beiden Lehrveranstaltungen 3.1 und 3.2 zusammen belegt. Studierenden des verkürzten Studiengangs für berufserfahrene Lehrpersonen wird geraten, diese Modulgruppe nicht zu belegen.
  • Die vierte Modulgruppe (FW4) umfasst zwei Lehrveranstaltungen, die spezifisch auf angehende Lehrpersonen zugeschnitten sind.
Modulgruppe FW 1 Grundlagen I (4 ECTS-P.)
Modul 1.1 (Proseminar) Überblicksvorlesung nach Wahl in Epochen I-IV (2 KP).
Modul 1.2 (Proseminar) Überblicksvorlesung nach Wahl in einer andern Epoche I-IV als bei 1.1 (2 KP)
Modulgruppe FW 2 Grundlagen II (6 ECTS-P.)
Modul 2.1 (Seminar) Lehrberufsspezifischer Einführungskurs ins Fachstudium Geschichte
Modul 2.2 (Seminar) Überblicksvorlesung nach Wahl in einer andern Epoche I-IV als bei 1.1 und bei 1.2 (2 KP) + 1 KP Dokumentation Portfolio
Modulgruppe FW 3 Erweiterung (7 ECTS-P.)
Modul 3.1 (Seminar) Proseminar in Epoche I-IV nach Wahl (3 KP)
Modul 3.2 (Seminar) Arbeit in Proseminar 3.1 (3 KP) + 1 KP Begleitung Arbeit
Modulgruppe FW 4 Besondere fachbezogene Angebote (6 ECTS-P.)
Modul 4.1 (Seminar) Lehrberufsspezifischer Fachkurs I der Universität Basel (3 KP)
Modul 4.2 (Kolloquien) Lehrberufsspezifischer Fachkurs II der Universität Basel (3 KP)