Summer Studies 2017: Denkmäler als historische Lernorte

Strassburger Denkmal in Basel

Letzte Woche fand die Forschungswerkstatt Sek II über Denkmäler erstmals im Rahmen der Summer Studies der PH FHNW statt (www.fhnw.ch/ph/International).

Wir diskutierten eine Woche lang vertieft und intensiv über Denkmäler als Orte gesellschaftlicher Auseinandersetzungen und als (ausserschulische) Lernorte, ohne tagsüber von anderen Verpflichtungen abgelenkt zu sein.

Hitzebedingt haben wir den gesamten Unterricht nach draussen verlegt. Vormittags beschäftigten wir uns im Schatten der Bäume im Park der Sandgrube mit der Forschungsliteratur zu Denkmälern, mit kulturanthropologischen Konzepten wie teilnehmende Beobachtung und serielle Bildanalyse und mit ausgewählten Denkmälern, die wir beforscht haben. Nachmittags besuchten wir Denkmäler in der Stadt und diskutierten unsere Ergebnisse in schattigen Buvetten. Wir fühlten uns wie auf einer Studienreise!

Nächstes Jahr wird es wiederum die Gelegenheit geben, die Forschungswerkstatt Gesellschaftswissenschaften 3 (SekII) über Denkmäler als Blockwoche im Juni zu besuchen.

Dieser Beitrag wurde unter Lehrveranstaltung, Uncategorized abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.