Dr. Matthias Mittelbach

 

Dozierender für Religion, Ethik und Religionspädagogik

 

Kontakt

Email: matthias.mittelbach (at) fhnw (dot) ch

Telefon: +41 61 2285 231

Post / Büro: Pädagogische Hochschule FHNW, Professur Gesellschaftswissenschaften, Clarastrasse 57, CH-5058 Basel / Raum 5.6

Publikationen

  • Religionspädagogische Konzeptvielfalt im pluralistischen Kontext, in: Vetter, Martin (Hrsg.): Wieviel Religion braucht die Schule? (mit Beiträgen von Achim Leschinsky, Richard Münchmeier, Albrecht Grözinger, Christian Lange, Christoph Hartmann, Matthias Mittelbach, Folkert Doedens und Beatrice von Weizsäcker), Tübingen 2000, S. 79-86.
  • Religion verstehen. Der theologische und religionspädagogische Weg von Hubertus Halbfas (Dissertation Universität Basel). Zürich 2002.

Berufliche Tätigkeit

  • 1979: Anstellung am Holbein-Gymnasium, Basel
  • seit 1997: Fusion von GaK und HoG zum neuen Gymnasium Leonhard. Tätigkeit als Lehrer für Deutsch, Geschichte, Philosophie und Religionslehre
  • 1994-2017: Dozent, Tutor und Mentor in den berufspraktischen Studien S1 und S2 sowie in der Fachdidaktik Deutsch und Geschichte
  • seit 1. September 2017 Dozierender für Religion, Ethik und Religionspädagogik an der Professur Gesellschaftswissenschaften der PH FHNW

Ausbildung

  • 1975: Studium in Deutsch, Geschichte und Theologie (als Nebenfach) an der Universität Basel
  • 1982: Lehrdiplom S1 in Deutsch, Geschichte und Theologie
  • 1984: Lehrdiplom S2 in Deutsch und Geschichte
  • 1993: Theologie-Studium an der Universität Basel.
  • 2000: Dissertation „Religion verstehen“.
  • 2008: CAS Basismodul Schulqualität