Wie berechtigt sind die polnischen Forderungen nach Reparationen?

Wie berechtigt sind die polnischen Reparationsforderungen?
Wir erklären, erzählen und wägen ab.
Der vierte Film von projekt ODRA

Wie immer auf Polnisch und auf Deutsch – mit gleichem Text.
Hier gehts zur polnischsprachigen Version

Diesmal, darf ich sagen, mit besonders intensiven Diskussionen, ja Debatten: von der ersten Idee über die verschiedenen Stände des Drehbuchs bis zum fertigen Film. Jedes Wort ist überlegt, noch beim Reden geprüft – auch wenn ich einmal 200 Millionen versehentlich unterschlage … „So sind sie, die Polen“, wie ich in solchen Fällen once upon the time in meinem Abstammungs- und Beitrittsgebiet halb im Spass zu hören bekam, wegen meines polnischen Familiennamens.

– Projektleitung und Redaktion: Prof Krzysztof Ruchniewicz, Prof Marko Demantowsky
– Koordination, Regie, Schnitt: Dr Björn Klein
– Drehbuchentwürfe, Assistenz: Dr Dominika Uczkiewicz, Marvin Rees
– YouTube-Redaktion, Dissemination: Moritz Hoffmann
– Redaktionsassistenz: Josef Mayr, Bartosz Kandora
– ODRALighthouse von Dr Jürgen Hermes und Dennis Demmer
– Graphiken: Kama Sokolnicka
– Mitwirkung: Agata Siudy
– Finanzierung: Stiftung Erinnerung, Verantwortung, Zukunft, Pädagogische Hochschule FHNW, Centrum Studiów Niemieckich i Europejskich im. W. Brandta

Wie immer freuen wir uns, wenn Sie das Video teilen und kommentieren. Dafür haben wir es gemacht.
Danke i dziękuję!

Dieser Beitrag wurde unter Interviews, Vorträge & Moderationen abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.