Zerwas, Marco, Dr.

 Zerwas-015

Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Professur für Didaktik der Gesellschaftswissenschaften und ihre Disziplinen

Didaktik der Geschichte

 

 

 

Kontakte

▪   Sprechstunde Basel, Steinentorstrasse 30, (nach Voranmeldung)
▪   Sprechstunde Campus Brugg-Windisch, Bahnhofstrasse 6, Raum  5.3A15 (nach Voranmeldung)
▪   Telefon: +41 56 202 8028
▪   E-Mail Marco.Zerwas@fhnw.ch
▪   Twitter: http://twitter.com/MarcoZerwas
▪   Twitter Professur: http://twitter.com/Prof_GW_PHFHNW
▪   academia.edu: http://fhnw.academia.edu/MarcoZerwas

 

Aktuelles (seit Januar 2013)

–       Teilnahme an der Konferenz Elektronisches Schulbuch Uni Siegen (19.-20.02.2014): Beitrag „Mit dem Tablet sieht man besser“ – Historisches Lernen an ausserschulischen Lernorten
–       Stationenlernen am Denkmal: Projekt mit Schülerinnen und Schülern sowie Lehramtsstudierenden (17.02.2014)
–       Moderation bei der Tagung: Roma, Sinti und Jenische in Schule und Öffentlichkeit am 25.01.2014 in Aarau (Zentrum für Demokratie)
–       Disputation am 18.12.2013
–       Posterpräsentation bei der kgd-Zweijahrestagung in Göttingen. Das Deutsche Eck als historischer Lernort – Zur Variabilität geschichtskultureller Deutungsmuster
–       Editor: Public History Weekly. BlogJournal on History and Civics Education. Oldenbourg Wissenschaftsverlag, München 1 (2013).
–       http://public-history-weekly.oldenbourg-verlag.de/author/marco-zerwas/
–       Mitarbeit bei: Forschungsmethoden und Forschungsstand in den Didaktiken der kulturwissenschaftlichen Fächer (hrsg. mit B. Zurstrassen). Projektverlag, Bochum/Freiburg i. Br. 2013

 

Beruflicher Werdegang

–       seit 1.9.12 Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Professur für Didaktik der Gesellschaftswissenschaften und ihre Disziplinen an der Pädagogischen Hochschule FHNW
–       Lehrbeauftragter an der Ruhr-Universität Bochum
WiSe 11 – SoSe 12
–       Wissenschaftlicher Mitarbeiter Didaktik der Geschichte an der Universität Rostock, WiSe 2011/12
–       Lehramtsausbildung Gym/Ge 2009-2011; 2. Staatsaxamen
–       Abschluss M.Ed. u. 1. Staatsexamen 2009
–        Studium Geschichte u. Germanistik an der Ruhr-Universität Bochum 2006-2009
–       Studium Orientalistik, Komparatistik und Kulturwissenschaften an den Universitäten Köln und Hagen

Mitgliedschaften und Gremien

–       Mitglied “Konferenz für Geschichtsdidaktik. Verband der Geschichtsdidaktikerinnen und Geschichtsdidaktiker Deutschlands e.V.” (KGD)
–       Mitglied im „Verband der Historiker und Historikerinnen Deutschlands“ (VHD)
–       Mitglied bei der International Federation for Public History (IFPH)
–       Gutachter der ReasearchSchool plus (Ruhr-Universität Bochum) für fachliche und fachferne Förderanträge

Tätigkeitsschwerpunkte an der Professur

–       Blended-Learning Konzeption
–       Aktualisierung Internetauftritt Professur
–       Koordination Berufspraktische Studien an der Professur
–       Betreuung von Schulpraktika (P1-3) Sek I und II
–       Organisation Basler Kolloquium zur Didaktik der Geschichte und Politik Programm FS 2014
–       Redaktion des E-Journals ‚Public History Weekly‘ Public History Weekly. BlogJournal on History and Civics Education
–       Tagungsmanagement (Workshops, jährliche Editor Meetings)

Publikationen

1. Monografien

Lernort ‚Deutsches Eck‘. Zur Variabilität geschichtskultureller Deutungsmuster, Diss. Berlin 2015.

2. Aufsätze

a) Zeitschriften

Public History Weekly – eine neue Zeitschrift. In: Schulblatt AG/SO 132 (2014) 1, S. 33.

Neues geschichtskulturelles Journal zwischen Theorie und Praxis. Public History Weekly. In: Geschichte lernen 27 (2014) 2. (i. E.)

b) Sammelbände mit Peer-Review Begutachtungen

Mit dem Tablet sieht man besser. Historisches Lernen an außerschulischen Lernorten. In: Schuhen, Michael/Froitzheim, Manuel (Hrsg.): Das elektronische Schulbuch. Fachdidaktische Anforderungen und Ideen treffen auf Lösungsvorschläge der Informatik. Münster 2014.

3. Tagungsberichte

Zus. mit Altenkirch, Manuel: Geschichtslernen in biographischer Perspektive. Nachhaltigkeit – Entwicklung – Generationendifferenz. Tagungsbericht zur XX. Zweijahrestagung der Konferenz für Geschichtsdidaktik, Göttingen 25.-27.09.2013.

4. Vorträge und Moderationen

Ein Faustschlag aus Stein. Posterpräsentation bei der 3. Fachdidaktiker-Tagung: „Forschung in den Fachdidaktiken und Bildungswissenschaften der RUB 2010“, Bochum 20.02.2010.

Das Koblenzer Kaiser-Wilhelm-Denkmal in der Geschichtskultur. Vortrag im Rahmen des Kolloquiums für Qualifikationsprojekte, Historisches Institut der Universität zu Köln, 09.06.2011.

„Let’s talk about Denkmal“. Vortrag im Rahmen des Basler Kolloquiums zur Didaktik der Geschichte und Politik 2013, Basel 04.04.2013.

Das ‚Deutsche Eck‘ als historischer Lernort. Posterpräsentation bei der XX. Zweijahrestagung der Konferenz für Geschichtsdidaktik, Göttingen 26.09.2013.

Roma-Identität und Erinnerungskultur. Moderation des Panels bei der Tagung: „Roma, Sinti und Jenische in Schule und Öffentlichkeit“. Zentrum für Demokratie, Aarau/Schweiz 25.01.2014.

Historisches Lernen an außerschulischen Lernorten. Vortrag bei der Konferenz elektronisches Schulbuch 2014. Interdisziplinäre Konferenz, Universität Siegen 19.02.2014.