YCHANGE – Flyer

Viele Jobs nutzen Fernerkundungsdaten. Das YCHANGE Projekt  (Erasmus+/ Movetia Foundation) möchte Lehrer_innen und ihren Schüler_innen helfen, Mensch-Umwelt-Interaktionen und Umweltveränderungen in Europa mit der Hilfe von digitalen Satellitenbildern zu erforschen, und damit ihre Fernerkundungskompetenz fördern.

Die Teilnahme am Projekt ist für Klassen 5-12 möglich. Die Materialien werden so erstellt, dass sie sowohl Lehrplan 21 als auch PER konform sind und für die SEK II den Curricula von vielen Kantonsschulen entsprechen.

Mehr Informationen zum Projekt gibt es hier:  Flyer_YCHANGE_FHNW_de

Sind Sie daran interessiert, mit Ihrer Klasse/ Ihren Klassen am Projekt teilzunehmen ? Schreiben Sie uns eine E-Mail: switzerland@ychange.eu

 

Many jobs use remote sensing data. The YCHANGE project (Erasmus+/ Movetia Foundation) wants to help teachers and their students to explore human-environment-interactions and environmental change in Europe with the help of digital satellite images, thus improving their remote sensing competence.

Project participation is possible for grades 5-12. The materials are created in line with the LP21 and the PER as well as the curricula of many senior high schools.

You can learn more about the project here: Flyer_YCHANGE_FHNW_en

Interested in participating in the project with your class(es)? E-mail us at switzerland@ychange.eu

 

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Summer Studies 2017: Denkmäler als historische Lernorte

Strassburger Denkmal in Basel

Letzte Woche fand die Forschungswerkstatt Sek II über Denkmäler erstmals im Rahmen der Summer Studies der PH FHNW statt (www.fhnw.ch/ph/International).

Wir diskutierten eine Woche lang vertieft und intensiv über Denkmäler als Orte gesellschaftlicher Auseinandersetzungen und als (ausserschulische) Lernorte, ohne tagsüber von anderen Verpflichtungen abgelenkt zu sein.

Hitzebedingt haben wir den gesamten Unterricht nach draussen verlegt. Vormittags beschäftigten wir uns im Schatten der Bäume im Park der Sandgrube mit der Forschungsliteratur zu Denkmälern, mit kulturanthropologischen Konzepten wie teilnehmende Beobachtung und serielle Bildanalyse und mit ausgewählten Denkmälern, die wir beforscht haben. Nachmittags besuchten wir Denkmäler in der Stadt und diskutierten unsere Ergebnisse in schattigen Buvetten. Wir fühlten uns wie auf einer Studienreise!

Nächstes Jahr wird es wiederum die Gelegenheit geben, die Forschungswerkstatt Gesellschaftswissenschaften 3 (SekII) über Denkmäler als Blockwoche im Juni zu besuchen.

Veröffentlicht unter Lehrveranstaltung, Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

YCHANGE project meeting

Vom 07. bis 08. Mai 2017 fand ein Arbeitstreffen der Projektpartner des erasmus+/ movetia-Stiftung finanzierten #YCHANGE-Projektes an der Charles Universität in Prag statt.  #staytuned

Dr. Kathrin Viehrig mit Projektpartnern aus Tschechien (Charles University), Deutschland (Heidelberg University of Education) und Estland (Talinn University)

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Call for Participation: Study Visit in Jerusalem

Studienaufenthalt in Yad Vashem/Jerusalem vom 1. bis 10. September 2017

 Zum Thema „Erinnern, erforschen, vermitteln: der Holocaust“

 

 

Studierende unseres Fachbereichs Didaktik der Gesellschaftswissenschaften (Sek I und II) haben die Möglichkeit an einer Studienreise nach Yad Vashem/Jerusalem teilzunehmen.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Exkursion | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Wissenschaftsverlag und WissenschaftsautorIn heute

Wie verändert sich das Verhältnis von Wissenschaftsverlagen und WissenschaftsautorInnen in Zeiten des Digitalen Wandels? Diese Frage ist seit einigen Jahren zu einem grossen Rechtsstreit mit mehreren Konfliktlinien geworden, der bis vor die höchsten deutschen Gerichte gegangen ist oder noch geht und der Ende 2016 auch zu einem ersten neuen deutschen Bundesgesetz geführt hat. Diese Problematik oder dieser Konflikt hat sich entzündet an der Verwertungsgesellschaft Wort, einer gemeinsam von Verlagen und AutorInnen getragenen Organisation, die gegenüber z.B. den Herstellern von technischen Vervielfältigungsregeln die Urheberrechte geltend macht und an die Urheber ausschüttet.

Marko Demantowsky diskutiert nun öffentlich und kontrovers mit Matthias Krämer, wie dieses Verhältnis zwischen AutorInnen und Verlagen heute auszubuchstabieren wäre, welche Ursachen die neue Konfliktsituation hat und schliesslich auch: Sollte das bisherige Aufteilungsmodell der VG-Wort-Einnahmen beibehalten werden oder nicht?

Zum Beitrag auf L.I.S.A. Wissenschaftsportal der Gerda-Henkel-Stiftung

Veröffentlicht unter Publikationen | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Basler Kolloquium zur Didaktik der Geschichte und Politik 2017

Postkoloniale Perspektiven und die historisch-politische Bildung heute |
Post-colonial Perspectives and History & Civics Education Today

 

veranstaltet als Kooperation der Pädagogischen Hochschule FHNW

  • Professur Didaktik der Gesellschaftswissenschaften und ihre Disziplinen
  • Zentrum Politische Bildung und Geschichtsdidaktik)

und dem Institut für Bildungswissenschaften der Universität Basel

 

 

 

Programm mit Terminen und Referenten und Downloads von Plakat und Leporello finden Sie auf dieser Page.

Jede/r Interessierte ist herzlich willkommen!

 

Veröffentlicht unter Tagungen, Vorträge & Moderationen | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Stellenausschreibung Philosophie/Ethik und ihre Didaktik an der Professur

An der Professur ist zum 1.9.2017 eine Wissenschaftliche Mitarbeiterstelle (Stufe II, Senior) 80% ausgeschrieben. Die Ausschreibung erfolgt im Rahmen der Re-Akkreditierung des Studienangebotes Sek II Philosophie (Basel) sowie v.a. auch im Rahmen des neuen Studienangebotes MA Ethik, Religion und Lebensgestaltung (Sek I) an den Standorten Brugg/Windisch und Basel.

Die Stelle ist zunächst auf 5 Jahre befristet. Eine weitere Perspektive an der PH FHNW ist bei bewährter Mitarbeit möglich.

Jede/r qualifizierte Interessent/in ist zur Bewerbung herzlich eingeladen. Nähere Auskünfte erteilt Prof. Dr. Marko Demantowsky.

Hier (externer LINK) geht es zu weiteren Informationen und zum Bewerbungsportal.

Veröffentlicht unter Administratives, Aktuelles, Stellenausschreibung | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Panofsky and beyond… Bild-Analyse-Schemata im Fachunterricht

Am 2. und 3. Dezember 2016 führt die Professur Gesellschaftswissenschaften zusammen mit dem NFS Bildkritik eikones  in Basel eine Fach- und Weiterbildungstagung zum Umgang mit Bildern in verschiedenen Unterrichtsfächern durch. Der Titel der Tagung lautet „Panofsky and beyond„.

panofsky_and_beyondAm Freitag werden BildwissenschaftlerInnen und Fachdidaktikerinnen aus den Fächern Deutsch, Geschichte, Geographie und Kunst vom Stand der Theoriebildung berichten. Am Samstag erläutern Lehrpersonen anhand konkreter Unterrichtsbeispiele, wie sie in unterschiedlicher Form Bilder im Unterricht einsetzen.

Die Teilnahme an der Tagung ist kostenlos. Eine Anmeldung ist erforderlich, diese ist hier möglich.

Weiter Informationen sind auf der Website der Tagung zu finden. Und den Leporello mit einem kurzen Beschrieb des Tagungskonzepts und dem Programm kann man hier herunterladen: Leporello der Tagung „Panofsky and beyond“.

Veröffentlicht unter Tagungen, Vorträge & Moderationen | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Tell heute. Zur gesellschaftspolitischen Verantwortung aller Lehrpersonen

Tell heute, Ansprache, anlässlich der Diplomverleihung, 15. September 2016, Campus Brugg-Windisch. Es gilt das gesprochene Wort.

diplomfeier-2016-teaser

Wegweiser, (c) Andreas Hermsdorf / pixelio.de

1

Mythos Tell?

Was ist dieser Wilhelm Tell doch für eine bewundernswerte Figur: Voller Mut, Selbstlosigkeit, Gerechtigkeitssinn, Stärke und Unabhängigkeit. Ein Vorbild über alle Grenzen und Zeiten hinweg; Friedrich Schillers Darstellung wurde bekanntlich ein Stück Weltliteratur. Tell war einmal ein Symbol aller freiheitlichen und autonomen Menschen in ganz Europa, gleichzeitig trägt die Figur alle Kennzeichen eines Ur-Schweizer

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Publikationen, Texte, Vorträge & Moderationen | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Ringvorlesung Kulturkampf

Jahresprogramm_HGA_2016Im Januar 1841 hat der Kanton Aargau die Klöster aufgehoben. In einer Reihe von Veranstaltungen geht die Historische Gesellschaft in Zusammenarbeit mit der Professur Gesellschaftswissenschaften der Pädagogischen Hochschule FHNW den Spuren des Kulturkampfs nach, der grossen Auseinandersetzung zwischen Kirche und Staat in der Schweiz zwischen 1830 und 1890.

Campus FHNW, Bahnhofstrasse 6, 5210 Windisch, jeweils 19 Uhr

  • 7. September, MA Annina Sandmeier Walt: Die Klosteraufhebung von Muri 1841: Zeugnisse bildlicher Darstellungen, Raum 6.-1D13
  • 28. September, Dr. Elisabeth Joris: Augustin Keller: Politiker, Pädagoge, Kirchenreformer, Raum 6.-1D13
  • 2. November: Josef Lang, Pirmin Meier, Verlag Hier und Jetzt Buchvernissage «Kultur:Kampf – 1841:2016», Raum 6.0D13
  • 16. November, lic.phil. Martin Bürgin: Die Christkatholische Kirche und der Aargau, Raum 6.-1D13

Eintritt: CHF 15.– pro Abend, CHF 30.– für alle Abende, 2.11. Eintritt frei, Voranmeldung möglich, Abendkasse. Auskünfte: Bruno Meier, meier@hist.ch

Veröffentlicht unter Aktuelles, Vorträge & Moderationen | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar