Die Reformation und der Aargau (Ringvorlesung)

Auch dieses Jahr führt die Professur Gesellschaftswissenschaften der PH FHNW zusammen mit der Historischen Gesellschaft des Kantons Aargau wieder eine landesgeschichtlich orientierte Ringvorlesung durch. Sie ist dieses Jahr der Reformation gewidmet. Die Ringvorlesung eignet sich auch gut als fachliches brush-up für Lehrkräfte der Sekundarstufe I und II.

Ort: Campus FHNW, Bahnhofstrasse 6, 5210 Windisch, jeweils 19 Uhr im Raum 6.-1D13 (Eingang Haus 6)

 

  1. Oktober 2018
    Die Reformation in der Eidgenossenschaft. Ein Überblick
    Peter Opitz, Professor für Kirchen- und Dogmengeschichte am Institut für Schweizerische Reformationsgeschichte der Universität Zürich

 

  1. November 2018
    Die Reformation im Aargau. Hintergründe, Ereignisse, Auswirkungen
    Bruno Meier, Historiker, Baden

 

  1. November 2018
    Glaubensspaltung und Reformationsgeschichte: Im Geschichtsunterricht ein Thema?
    Dominik Sauerländer, FHNW, Pädagogische Hochschule

 

Eintritt: CHF 15.– pro Vortrag

Auskunft: Dominik Sauerländer dominik.sauerlaender@fhnw.ch, Bruno Meier meier@hist.ch

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Wozu noch Geschichte? Neue GTS7000-Sendung

Der jüngst vergangene deutscher Historiker*innentag in Münster war sehr politisch, und das war gut so, denke ich. Sehr viel von sich reden gemacht hat die Resolution des Deutschen Historikerverbandes (VHD), die Kritik daran wurde auch auf meiner Facebook-Seite von vielen Teilnehmenden (203 Kommentare) differenziert und leidenschaftlich geführt.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Vorträge & Moderationen | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

YCHANGE? L’intégration des images satellites dans les cours d’une Géographie orientée sur les compétences

YCHANGE? L’intégration des images satellites dans les cours d’une Géographie orientée sur les compétences

Description brève :

Les données de télédétection ne s’utilisent pas seulement dans notre temps libre, mais aussi dans les professions multiples et diverses. L’utilisation et l’exploitation des données de télédétection sont prescrites dans le Plan d’études romand (http://www.plandetudes.ch/web/guest/geographie) et également dans plusieurs programmes d’études de l’enseignement secondaire. La formation vous offrira l’opportunité de connaître différentes possibilités d’applications des images satellites, à tous les échelons et centrées sur l’élève et les compétences, pour examiner les relations homme-espace – en utilisant des simples images en vraies couleurs et des images en couleurs fausses, en tenant compte de Google Earth et du logiciel Web interactif BliF.

La formation fait partie du projet international YCHANGE (http://ychange.eu), qui est réalisé et subventionné par des partenaires de Suisse, d’Allemagne, d’Estonie, de République tchèque ainsi que les fondations erasmus+/ movetia.

Public cible :

Les futurs et actuels enseignants de Sciences Humaines et Sociales ou Géographie, du niveaux secondaire et tertiaire. Éventuellement aussi pour les enseignants du niveau primaire.

Langue d’enseignement : Français (alternativement, anglais ou allemand)

Date de la formation :

Mardi, 3.10.2018, de 10.00-12.00 heures

Lieu :

HEP Vaud, Lausanne

Prix

La formation est gratuite pour les enseignants.

Inscription

Inscription jusqu’au 28.9.2018 par e-mail à nicole.notter@fhnw.ch

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

YCHANGE – teacher training coming up

Within the YCHANGE project, there will be a teacher professional development training in cooperation with the SUPSI.

When? October 8, 2018, 10:20-12:45

Where? SUPSI, Piazza San Francesco 19, CH-6600 Locarno

For whom? pre- and in-service secondary school teachers (grades 7-12)

Which language(s)? The main language of the training will be English. However, many of the materials are available in different languages (Italian, German, English, French).

Why? Satellite imagery is used in numerous areas both in society and in the job world. It can be used as a tool to study many different topics in the curriculum. How can satellite images be integrated into competence-oriented, differentiated lessons? In the hands-on course , we will look different ways to do that, e.g. true color vs. false color images, print-outs vs. Google Earth vs. BLIF, working with ready to use materials, doing mini-projects.

The training is part of the international project YCHANGE, in which partners from Switzerland, Germany, Estonia and Czechia collaborate. It’s funded by erasmus+ and movetia.

At which cost? The course is free for the participants.

How to sign up?  Send an email to kathrin.viehrig(at)fhnw.ch till October 1, 2018.

 

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Stellenausschreibung / Job Posting: Geschichte, digital

Zum 15. September 2018 oder baldmöglichst ist an der Professur die Stelle einer*s Wissenschaftlichen Mitarbeitenden (Stufe 1) zu besetzen. Der Beschäftigungsumfang beträgt zunächst 60 Prozent, eine Erweiterung ist mit der schrittweisen Übernahme von Lehrveranstaltungen und etwaiger erfolgreicher zusätzlicher Mitteleinwerbungen möglich. Die Laufzeit des Vertrages beträgt 5 Jahre. Zum erwartbaren „Jahressalär“ habe ich mich einmal via Twitter geäussert, Steuer- und Abgabenniveau in den Schweizer Kantonen sollte ungefähr bekannt sein.

 

 

 

 

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Administratives, Aktuelles, Stellenausschreibung | Hinterlasse einen Kommentar

Summer Studies 2018: Monuments as sites of learning

Foto: Yolanda del Cura

Zum zweiten Mal fand im vergangenen Juni die Forschungswerkstatt Sekundarstufe II zum Thema Denkmäler als historische Lernorte (Leitung: Dr. Gaby Sutter) im Rahmen der Summer Studies der Pädagogischen Hochschule FHNW statt.

Eine Woche lang diskutierten wir mit internationaler Beteiligung auf Englisch über Denkmäler als historische Lernorte und arbeiteten mit unterschiedlichen methodischen Vorgehensweisen. Beispielsweise adaptierten wir die kulturanthropologische Methode der teilnehmenden Beobachtung und erforschten vor Ort die heutige Nutzung der Denkmäler und dies erst noch bei schönstem Wetter.

Veröffentlicht unter Exkursion, Lehrveranstaltung, Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 1 Kommentar

Personalauswahl. Erfahrungen, gute und schlechte

Personalauswahl in der Wissenschaft verläuft bekanntlich leider oft auf eine Weise, die Beteiligte unnötig verletzt zurücklässt, Anlass für Spekulationen über den Ablauf des Verfahrens bietet und im Ergebnis von aussen nicht immer völlig überzeugend erscheint.

Das beruht selbstverständlich auch darauf, dass viele von uns grundsätzlich dazu neigen, notwendig kontingenten Erfolg sich selbst zuzuschreiben, Misserfolg aber auf das Konto böser fremder Mächte zu buchen.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Administratives, Stellenausschreibung | 1 Kommentar

Jahrestagung des Fachdidaktikforums Ethik, Religion und Kultur der SGL

Am 5. und 6. Juni fand die Jahrestagung des Fachdidaktikforums Ethik, Religion und Kultur der Schweizerischen Gesellschaft für Lehrerinnen- und Lehrerbildung (SGL) an der PH Bern statt. Die Tagung hatte das Thema „Empirische Forschungslandschaft Schweiz im Fachbereich Ethik, Religionen, Gemeinschaft“. Dr. Kathrin Viehrig nahm daran teil.

 

Veröffentlicht unter ERG, Tagungen | Hinterlasse einen Kommentar

YCHANGE project meeting in Switzerland

The international project partners of the #YCHANGE project had their third project meeting, this time at the PHFHNW in Basel.

YCHANGE project meeting

YCHANGE project meeting in Basel, from left to right: Dr. Martin Hämmerle (Germany), Nicole Notter (Switzerland), Dr. Kathrin Viehrig (Switzerland), Priit Tammets (Estonia), Prof. Dr. Premsyl Stych (Czechia), Josef Laštovička (Czechia)

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

YCHANGE? Integration von Satellitenbildern im kompetenzorientierten Geographieunterricht

 

 

 

Aletschgletscher, Google Earth Pro 2018.

Fernerkundungsdaten werden nicht nur in der Freizeit genutzt, sondern auch in vielfältigen Berufsfeldern. Der Einsatz von Satellitenbildern in der Sekundarstufe I ist im Lehrplan 21 vorgeschrieben und wird auch in vielen Sek II Lehrplänen gefordert. In der Fortbildung lernen Sie verschiedene Möglichkeiten kennen, Satellitenbilder stufengerecht und schülerorientiert im kompetenzorientierten Unterricht zur Untersuchungen von Mensch-Umwelt-Interaktionen einzusetzen – von einfachen Echt- und Falschfarbensatellitenbildern über Vergleiche und Google Earth bis hin zur kostenfreien, webbasierten Software BLIF.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles, Projekte | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar