Zukunftsvisionen im gegenwärtigen Erfolgskino

Die 13. Sendung des Geschichtstalks GTS7000 – in Kooperation mit der Gerda Henkel Stiftung (Düsseldorf).
Gäste: Ekkehard Knörer (Filmkritiker, Herausgeber MERKUR) und Christina Dongowski (Publizistin)
Mit dabei wie stets die Projektleitenden Marko Demantowsky und Georgios Chatzoudis (Mod.)

Veröffentlicht unter Vorträge & Moderationen | Verschlagwortet mit | Schreib einen Kommentar

Studierendenprojekt HS2019 – ausserschulische Dark Tourism Lernorte

Black Metal Train Rails

Auschwitz (Pixabay)

Dies ist bereits das 3. Semester, dass der  Kurs Geo FD 2.2 gemeinsam einen eigenen kleinen Forschungsartikel erstellt hat.

Im HS 2017 ging es um die Auswahl von Raumbeispielen durch Lehrpersonen.

Im HS 2018 ging es darum, ob und wie fachdidaktische Forschungsergebnisse in der Unterrichtsplanung von Lehrpersonen überhaupt ankommen.

Dieses Semester ging es um das fächerübergreifende Thema „Dark Tourism“, inbesondere in Bezug auf ausserschulische Lernorte. An welchen Dark Tourism Lernorten (z.B. Konzentrationslager, Bergsturz Goldau, 9/11 Memorial) waren die Lehrpersonen schon? Nach welchen Kriterien wählen sie Raumbeispiele für Unterrichtseinheiten und ausserschulische Lernorte aus? Welche Ziele verfolgen sie mit dem Besuch eines solchen Lernortes? Welche Ratschläge würden sie anderen Lehrpersonen geben?

Was dabei herausgekommen ist, können Sie hier nachlesen:

Gemeinsamer Artikel_FD_2_2_HS2019_fin

Veröffentlicht unter Lehrveranstaltung | Schreib einen Kommentar

Young Researchers Workshop 2020

Few Spots still open, extended deadline January 31 2020!
—– 

Public History Weekly will hold an International Public History PhD Workshop with the title “Public History in Digital Transformation” on July 2-4 2020. The venue of the workshop will be the Hotel Rigi-Kulm in Switzerland.

Objective

The Workshop will offer an international group of 12 to 14 students, who are working on or have just finished an outstanding research project in the domain of  Public History, a opportunity to meet for a workshop in Switzerland and to present, discuss, evaluate and improve their projects.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles, Dissertationen, Exkursion, Projekte, Studierte, Vorträge & Moderationen | Verschlagwortet mit , , , | Schreib einen Kommentar

Material Turn und Public History: „Ariel in Kronach“

Fortgeschrieben wird ein Ansatz, den man als Material Turn in der Public History oder als eine „Archäologie der Gegenwart“ bezeichnen könnte.

Neuer Essay von Marko Demantowsky im MERKUR, der „Deutschen Zeitschrift für europäisches Denken“, Dezember-Ausgabe.

Ariel in Kronach

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | Schreib einen Kommentar

Dr. Gaby Sutter im Video-Interview zum Frauenstadtrundgang in Basel gestern und heute

Hier gehts zum Video.

Die Geschlechtergeschichte die wir heutzutage an den Universitäten und Hochschulen finden, hat selbst eine lange Geschichte. Sie liegt in aktivistischen und feministischen Netzwerken begründet, die sich über die letzten Jahrhunderte hinweg zurückverfolgen lassen. In der neueren Geschichte haben diese Kämpfe von Frauennetzwerken in den 1970/80er Jahren dazu geführt, dass sich die Universitäten und Hochschulen öffnen mussten, für die her-story, die Frauengeschichte.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles, Interviews, Projekte, Vorträge & Moderationen | Verschlagwortet mit , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Philosophiedidaktisches Symposion 2019

Philosophiedidaktik oder Didaktik der Philosophie? Sinn und Grenze einer Disziplin

Wir freuen uns auf unsere Gastreferentin

Prof. Dr. Christa Runtenberg

und wir laden Studierende, Lehrpersonen und alle Interessenten herzlich ein.

Abendvortrag: 11. Dezember 2019, 18 Uhr c.t.
Campus Muttenz 12 – W – 01

Workshop: 12. Dezember 2019, 10-12 Uhr
Campus Muttenz 1 – S – 15 (!)

Veröffentlicht unter Vorträge & Moderationen | Verschlagwortet mit , , | Schreib einen Kommentar

Neuer GTS7000-Talk: „Verschwörungstheorien“

Verschwörungstheorien werden heute als Gefahr wahrgenommen. So warnte beispielsweise Bundespräsident Steinmeier in einer Rede, Verschwörungstheorien würden die liberale Demokratie untergraben. Doch was genau ist eine Verschwörungstheorie?

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Vorträge & Moderationen | 1 Kommentar

Die Friedliche Revolution und die Politik der Gegenwart

„Allerdings steht der Historiker dem Jubiläum auch kritisch gegenüber. «Das Potenzial der friedlichen Revolution wird ungenügend in die deutsche Tradition aufgenommen.» Zwar würden Feiertage stattfinden und wichtige Personen zu Recht gewürdigt, allerdings käme der einfache Widerstand der einfachen Leute heute schlicht zu wenig zum Tragen. «Davon profitiert momentan auch die AfD, welche es versteht, Widerstandsmentalitäten auf ihre Mühen zu lenken», sagt Demantowsky weiter. Die rechte Partei hat in mehreren Teilen Deutschlands, auch im Osten, in den letzten Jahren grosse Erfolge gefeiert. Bei der Wahl in Thüringen von vor zwei Wochen erreichte sie mehr als 23 Prozent der Stimmen. Es sei daher wichtig, in Zukunft die «wunderbare Selbstbefreiung der DDR-Bürgerinnen und Bürger zu würdigen und zu respektieren». Schliesslich würde man mit dem Mauerfall-Jubiläum die friedliche Revolution und die Selbstermächtigung eines Volkes feiern.“

Hier gehts zum Beitrag: Weblink (nau.ch) Vollständiges Video (ca. 20 mins.) ganz unten.

 

Veröffentlicht unter Aktuelles, Vorträge & Moderationen | Verschlagwortet mit | Schreib einen Kommentar

Dialog mit arabischen Kolleg*innen

Next weekend in Berlin, Freie Universität:

The Place of Humanities in Research, Education and Society: An Arab-German Dialogue

A conference organized by the Arab-German Young Academy of Sciences and Humanities.

 

Teaching Humanities at Secondary Schools

The program is uploaded, the registration is free. Come and join us for exchange and discussion.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles, Tagungen, Vorträge & Moderationen | Verschlagwortet mit | Schreib einen Kommentar

Kern Aarau. Das Ende eines Traditionsbetriebs

In der dritten Vorlesung  der Reihe «Von der Desindustrialisierung zur Industrie 4.0: die letzten 50 Jahre» spricht Dominik Sauerländer zum Ende der Traditionsfirma Kern in Aarau in den Umbruchsjahren um 1990. Der Verkauf des international tätigen Herstellers von Messinstrumenten für Geodäsie und Photogrammetrie an eine Konkurrentin und das Ende der Produktion erregten zwischen 1988 und 1991 in der Region grosses Aufsehen. Der Vortrag stellt die Spätzeit der Firma in den wirtschaftsgeschichtlichen Zusammenhang und zeigt, wie ihr Nachlass für die historische Forschung gesichert und erschlossen wird.

23. Oktober 2019, 19.00 Uhr, Campus Brugg-Windisch der FHNW, Raum 6.-1D13

Ringvorlesung der Historischen Gesellschaft Aargau und der PH FHNW

Veröffentlicht unter Vorträge & Moderationen | Verschlagwortet mit , | Schreib einen Kommentar