Call for Participation: Study Visit in Jerusalem

Studienaufenthalt in Yad Vashem/Jerusalem vom 1. bis 10. September 2017

 Zum Thema „Erinnern, erforschen, vermitteln: der Holocaust“

 

 

Studierende unseres Fachbereichs Didaktik der Gesellschaftswissenschaften (Sek I und II) haben die Möglichkeit an einer Studienreise nach Yad Vashem/Jerusalem teilzunehmen.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Exkursion | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Wissenschaftsverlag und WissenschaftsautorIn heute

Wie verändert sich das Verhältnis von Wissenschaftsverlagen und WissenschaftsautorInnen in Zeiten des Digitalen Wandels? Diese Frage ist seit einigen Jahren zu einem grossen Rechtsstreit mit mehreren Konfliktlinien geworden, der bis vor die höchsten deutschen Gerichte gegangen ist oder noch geht und der Ende 2016 auch zu einem ersten neuen deutschen Bundesgesetz geführt hat. Diese Problematik oder dieser Konflikt hat sich entzündet an der Verwertungsgesellschaft Wort, einer gemeinsam von Verlagen und AutorInnen getragenen Organisation, die gegenüber z.B. den Herstellern von technischen Vervielfältigungsregeln die Urheberrechte geltend macht und an die Urheber ausschüttet.

Marko Demantowsky diskutiert nun öffentlich und kontrovers mit Matthias Krämer, wie dieses Verhältnis zwischen AutorInnen und Verlagen heute auszubuchstabieren wäre, welche Ursachen die neue Konfliktsituation hat und schliesslich auch: Sollte das bisherige Aufteilungsmodell der VG-Wort-Einnahmen beibehalten werden oder nicht?

Zum Beitrag auf L.I.S.A. Wissenschaftsportal der Gerda-Henkel-Stiftung

Veröffentlicht unter Publikationen | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Basler Kolloquium zur Didaktik der Geschichte und Politik 2017

Postkoloniale Perspektiven und die historisch-politische Bildung heute |
Post-colonial Perspectives and History & Civics Education Today

 

veranstaltet als Kooperation der Pädagogischen Hochschule FHNW

  • Professur Didaktik der Gesellschaftswissenschaften und ihre Disziplinen
  • Zentrum Politische Bildung und Geschichtsdidaktik)

und dem Institut für Bildungswissenschaften der Universität Basel

 

 

 

Programm mit Terminen und Referenten und Downloads von Plakat und Leporello finden Sie auf dieser Page.

Jede/r Interessierte ist herzlich willkommen!

 

Veröffentlicht unter Tagungen, Vorträge & Moderationen | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Stellenausschreibung Philosophie/Ethik und ihre Didaktik an der Professur

An der Professur ist zum 1.9.2017 eine Wissenschaftliche Mitarbeiterstelle (Stufe II, Senior) 80% ausgeschrieben. Die Ausschreibung erfolgt im Rahmen der Re-Akkreditierung des Studienangebotes Sek II Philosophie (Basel) sowie v.a. auch im Rahmen des neuen Studienangebotes MA Ethik, Religion und Lebensgestaltung (Sek I) an den Standorten Brugg/Windisch und Basel.

Die Stelle ist zunächst auf 5 Jahre befristet. Eine weitere Perspektive an der PH FHNW ist bei bewährter Mitarbeit möglich.

Jede/r qualifizierte Interessent/in ist zur Bewerbung herzlich eingeladen. Nähere Auskünfte erteilt Prof. Dr. Marko Demantowsky.

Hier (externer LINK) geht es zu weiteren Informationen und zum Bewerbungsportal.

Veröffentlicht unter Administratives, Aktuelles, Stellenausschreibung | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Panofsky and beyond… Bild-Analyse-Schemata im Fachunterricht

Am 2. und 3. Dezember 2016 führt die Professur Gesellschaftswissenschaften zusammen mit dem NFS Bildkritik eikones  in Basel eine Fach- und Weiterbildungstagung zum Umgang mit Bildern in verschiedenen Unterrichtsfächern durch. Der Titel der Tagung lautet „Panofsky and beyond„.

panofsky_and_beyondAm Freitag werden BildwissenschaftlerInnen und Fachdidaktikerinnen aus den Fächern Deutsch, Geschichte, Geographie und Kunst vom Stand der Theoriebildung berichten. Am Samstag erläutern Lehrpersonen anhand konkreter Unterrichtsbeispiele, wie sie in unterschiedlicher Form Bilder im Unterricht einsetzen.

Die Teilnahme an der Tagung ist kostenlos. Eine Anmeldung ist erforderlich, diese ist hier möglich.

Weiter Informationen sind auf der Website der Tagung zu finden. Und den Leporello mit einem kurzen Beschrieb des Tagungskonzepts und dem Programm kann man hier herunterladen: Leporello der Tagung „Panofsky and beyond“.

Veröffentlicht unter Tagungen, Vorträge & Moderationen | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Tell heute. Zur gesellschaftspolitischen Verantwortung aller Lehrpersonen

Tell heute, Ansprache, anlässlich der Diplomverleihung, 15. September 2016, Campus Brugg-Windisch. Es gilt das gesprochene Wort.

diplomfeier-2016-teaser

Wegweiser, (c) Andreas Hermsdorf / pixelio.de

1

Mythos Tell?

Was ist dieser Wilhelm Tell doch für eine bewundernswerte Figur: Voller Mut, Selbstlosigkeit, Gerechtigkeitssinn, Stärke und Unabhängigkeit. Ein Vorbild über alle Grenzen und Zeiten hinweg; Friedrich Schillers Darstellung wurde bekanntlich ein Stück Weltliteratur. Tell war einmal ein Symbol aller freiheitlichen und autonomen Menschen in ganz Europa, gleichzeitig trägt die Figur alle Kennzeichen eines Ur-Schweizer

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Publikationen, Texte, Vorträge & Moderationen | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Ringvorlesung Kulturkampf

Jahresprogramm_HGA_2016Im Januar 1841 hat der Kanton Aargau die Klöster aufgehoben. In einer Reihe von Veranstaltungen geht die Historische Gesellschaft in Zusammenarbeit mit der Professur Gesellschaftswissenschaften der Pädagogischen Hochschule FHNW den Spuren des Kulturkampfs nach, der grossen Auseinandersetzung zwischen Kirche und Staat in der Schweiz zwischen 1830 und 1890.

Campus FHNW, Bahnhofstrasse 6, 5210 Windisch, jeweils 19 Uhr

  • 7. September, MA Annina Sandmeier Walt: Die Klosteraufhebung von Muri 1841: Zeugnisse bildlicher Darstellungen, Raum 6.-1D13
  • 28. September, Dr. Elisabeth Joris: Augustin Keller: Politiker, Pädagoge, Kirchenreformer, Raum 6.-1D13
  • 2. November: Josef Lang, Pirmin Meier, Verlag Hier und Jetzt Buchvernissage «Kultur:Kampf – 1841:2016», Raum 6.0D13
  • 16. November, lic.phil. Martin Bürgin: Die Christkatholische Kirche und der Aargau, Raum 6.-1D13

Eintritt: CHF 15.– pro Abend, CHF 30.– für alle Abende, 2.11. Eintritt frei, Voranmeldung möglich, Abendkasse. Auskünfte: Bruno Meier, meier@hist.ch

Veröffentlicht unter Aktuelles, Vorträge & Moderationen | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Lehrmittel-Reihe „Spuren zur Aargauer Geschichte“: Rechte bei PH FHNW

shopImage.asp

Die Professur Gesellschaftswissenschaften hat vom Schulverlag Plus die Rechte aller Hefte der auslaufenden Lehrmittelreihe „Spuren zur Aargauer Geschichte“ übernehmen können.

Die seit 1997 in unregelmässigen Abständen erschienenen Unterrichtshefte waren eine Koproduktion zwischen dem Schulverlag Plus und der PH FHNW. Sie bereiten inhaltlich exemplarische Themen aus der Aargauer Geschichte nach aktuellen fachdidaktischen Gesichtspunkten für den Unterricht an der Skenundarstufe I auf.

Wir planen, die Hefte unter einer CC pzw. OER-Lizenz online zur Verfügung zu stellen.

Kontakt und Anfragen

Über den Schulverlag Plus noch lieferbare Hefte:

Habsburger im Aargau

Industriekultur

Veröffentlicht unter Administratives, Publikationen | Hinterlasse einen Kommentar

CfP: Twitter in der Lehre #TidL16

Bildschirmfoto 2016-07-19 um 14.48.45

Am Donnerstag, den 22. September 2016, wird im Rahmen des 51. Deutschen Historikertages eine „Twitter-Lounge“ zum Thema: Twitter in der Lehre stattfinden, die von mir geleitet werden wird. Hashtag #TidL16

Diese Twitterlounge ist eher als ein informelles, lebendig-diskursives Format gedacht. Ich werde anfangs natürlich etwas sagen zu meiner Einschätzung des Standes der Dinge, zu Erkenntnissen, die es zum Thema gibt und zu hochschuldidaktischen Potentialen, wie ich sie sehe.

Anschliessend ist mir allerdings an einem intensiven und gerne kontroversen Erfahrungsaustausch gelegen. Deshalb möchte ich hiermit sehr herzlich darum bitten,

  • dass in Hamburg anwesende HistorikerInnen mit einschlägigen Erfahrungen an der Twitterlounge am Donnerstag teilnehmen
  • und dass sich einige von ihnen bereitfinden, in 5-minütigen Kurzbeiträgen ihre Erfahrungen vorzustellen.

Jede Art von Erfahrung mit Twitter in der geschichtswissenschaftlichen Hochschullehre ist willkommen. Bitte melden Sie sich mit entsprechenden Beitrags-Vorschlägen bis zum 31.8.2016 unter gesellschaftswissenschaften.ph [@] fhnw.ch  oder hier direkt im Kommentarfenster!

Link zum Programm der Twitterlounge des Deutschen Historikertags 2016

Veröffentlicht unter Tagungen, Vorträge & Moderationen | Verschlagwortet mit , , | 2 Kommentare

Erfolgreiches geschichtsdidaktisches Doktoratsexamen von Stefanie von Rüden

2016-07-01 14.31.24

v.l.n.r.: Jun.-Prof. Dr. Stephanie Marchal, Dr. Eva-Maria Roelevink, Prof. Dr. Constantin Goschler, Dr. des. Stefanie von Rüden, Prof. Dr. Marko Demantowsky, Prof. Dr. Helmut Maier

 

Am Freitag, den 1.7.2016, hat Stefanie von Rüden (Doktorandin an der Professur) erfolgreich ihre mündliche Doktorprüfung (Disputation) an der Ruhr-Universität Bochum bestanden. Wir gratulieren dazu herzlich!

Das Thema der Dissertation lautet: „Geschichtsbilder im Feld historischer Romane. Eine Untersuchung des belletristischen Angebots der Jahre 1913 bis 1933“. Diese Arbeit wird im nächsten Jahr in der internationalen Schriftenreihe „Geschichtsdidaktische Studien“ (Logos, Berlin) erscheinen.

Die Arbeit wurde von Prof. Dr. Marko Demantowsky betreut, Zweitgutachter war Prof. Dr. Constantin Goschler (Bochum), dem Doktoratskomitee gehörten Prof. Helmut Maier (Leitung) sowie Prof. Dr. Stephanie Marchal an.

Veröffentlicht unter Dissertationen | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar