Klima und Geschichte – eine Chance für den Unterricht in Geschichte und Geografie?

Kathrin Viehrig und Dominik Sauerländer behandeln in ihrem Vortrag in der Ringvorlesung «Das Hungerjahr 1817 und seine Folgen» Möglichkeiten, fächerverbindend zu unterrichten. Sie stellen dazu inhaltliche Unterrichtskonzepte zur Diskussion, die geografische und historische Aspekte zu den curricularen Schlüsselthemen Französische Revolution, Migration, Klima und Vulkanismus verbinden.

22. November 2017, 19.00 Uhr, Campus Brugg-Windisch, Bahnhofstrasse 6, 5210 Windisch, Raum 6.-1D13.

 

Veröffentlicht unter Aktuelles | Hinterlasse einen Kommentar

YCHANGE – Projekttreffen in Tallinn

Vom 08.-09.11.2017 fand das zweite #YCHANGE – Projekttreffen statt, an dem Dr. Kathrin Viehrig teilnahm. Diesmal in bei den Partnern von der Tallinn University in Estland.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Gastvortrag von Gulfam Masih

Herr Masih war zu Gast innerhalb der fachwissenschaftlichen Seminare des Studiengangs „Ethik, Religionen, Gemeinschaft“ (ERG). In einer spannenden Atmosphäre konnte er den Studierenden Erfahrungen aus seinem bewegten Leben näherbringen. In seiner Biographie verflechten sich religiöse, ethische und politische Themen, die sich in seinem Input und der anschliessenden Diskussion auf spannende Weise verdichteten.

Mehr auf der Seite ERG-Aktuelles

Veröffentlicht unter Lehrveranstaltung, Vorträge & Moderationen | Hinterlasse einen Kommentar

Eine Studierendensicht auf #Geschichtsdidaktik und #DigitalLiteracy

Die dauerhaften Bemühungen von Jan Hodel und Marko Demantowsky um die kritische Annahme der digitalen Herausforderung in der Geschichtslehrpersonenbildung – aus der sehr persönlichen und skizzenhaften Sicht eines ehemaligen Studierenden – (C) Luca Criscione 2017.

Die beiden Kollegen finden es gut!

Veröffentlicht unter Lehrveranstaltung | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Sie wollen morgen den „Geschichtstalk im Super7000“ live sehen?

 

Klicken Sie ab 20 Uhr auf unsere Livestream-Seite auf L.I.S.A. oder auf unsere Livestream-Seite auf YouTube. Hier können Sie ausgewählte Tweets und Kommentare zur Sendung live verfolgen:

Um den Livestream im Vollbild anzusehen, müssen Sie auf YouTube das Symbol mit den vier Pfeilen rechts unten im Bild anklicken.

Um die Tweets und Kommentare auf unserer Twitterwall im Vollbild anzusehen, klicken Sie hier und dann auf „Fullscreen“ in der unteren rechten Ecke.

Der Geschichtstalk im Super7000 am Donnerstag, den 26. Oktober 2017, ab 20 Uhr diskutiert zum Thema Neue Erzählungen am Abzug? Serien gestreamt am Beispiel der ersten Staffel der Serie Game of Thrones. Im Studio sitzen Nora Hilgert, Achim Landwehr und Martin Zimmermann zusammen mit Moderator Georgios Chatzoudis.

Veröffentlicht unter Projekte, Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Wie kann ich teilnehmen am Geschichtstalk?

 

 

„Der Geschichtstalk im Super7000“ ist ein Projekt zur Digitalisierung der historischen Wissenschaftskommunikation und der geschichtsbezogenen Aus- und Fortbildung für Multiplikator_innen. Das Fachgebiet Public History (Geschichte in der Öffentlichkeit) braucht neue Formate, damit Historiker_innen und Geschichtsinteressierte gemeinsam und öffentlich über die gesellschaftliche Bedeutung von Geschichte heute nachdenken, diskutieren und streiten können. Ins Internet sind wir mit diesem Anliegen gegangen, damit möglichst viele Menschen am Geschichtstalk teilnehmen können. Verschiedene Möglichkeiten dazu stellen wir hier vor: Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles, Projekte | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Ringvorlesung «Das Hungerjahr 1817 und seine Folgen»

Die Folgen waren fatal: Der gewaltige Ausbruch des Vulkans Tambora in Indonesien 1815 beeinflusste Klima und Geschichte: 1816 wurde zum «Jahr ohne Sommer», Hungersnöte und Migrationsbewegungen im Jahr 1817 waren die Folge – auch in der Schweiz. Die Professur Gesellschaftswissenschaften der PH FHNW und die Historische Gesellschaft des Kantons Aargau organisieren zu diesem Thema eine Ringvorlesung. Die Beiträge beleuchten die Auswirkungen von Naturkatastrophen auf verschiedene Regionen und unterschiedlich verletzliche Gesellschaften und fragen nach dem Potential für den fächerverbindenden Unterricht.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Wikipedia und Lehrerbildung

Die Anforderungen an die domänenspezifische Digital Literacy von Schülerinnen und Schülern und die darauf zu beziehenden Anforderungen an die Digital Literacy von Lehrpersonen ist in den Seminaren des Weiterbildungs-Studienangebots Geschichte (Sekundarstufe II) an der Pädagogischen Hochschule FHNW seit 2013 fester und regelmässig wiederkehrender Bestandteil des Seminars 1.4.


Ein zentrales Element aller Seminare der Studienangebote der Professur ist die systematische Verbindung von Theorie und Praxis.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Lehrveranstaltung, Projekte, Texte, Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Die kommunikative Kultur wissenschaftlicher Rezensionen, am Bsp. der Kulturwissenschaften

[tl;dr] Sind Rezensionsrezensionen durch Autor_innen statthaft? Darf man (wissenschaftsethisch) die kritischen Besprechungen eigener Schriften kritisieren? Unbedingt!, meine ich inzwischen, nachdem ich diesen Blog nutzte, um mit mir selber ins Reine zu kommen.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Texte | Verschlagwortet mit , | 1 Kommentar

IGAS Study Group meets in Brugg

IGAS Study Group Workshop September 2017

 

 

IGAS (International Geography Assessment Study) project aims at introducing geography as part of TIMSS in 2023.

 

 

 

 

The IGAS-study group meets for a 3-day SNF-funded International Exploratory Workshop at PH-FHNW’s Brugg-Windisch campus from September 10-12, 2017.

The workshop participants are from left to right: Dr. Eugenio Gonzalez (IEA and ETS), Dr. Theresa Bourke (QUT, Australia), Dr. Rod Lane (Macquarie University, Australia), Prof. Dr. Joseph Stoltman (Western Michigan University, USA), Erik Bijsterbosch (Windesheim University of Applied Sciences, the Netherlands), Prof. Dr. Michael Solem (AAG & Texas State University, USA), Prof. Dr. Okkyong Yoon (Cheongju National University of Education, South Korea), Prof. Dr. Miroslav Marada (Charles University, Czechia), Dr. Kathrin Viehrig (PH-FHNW, Switzerland) and Prof. Dr. Chew Hung Chang (NIE, NTU, Singapore).

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar